referaty.sk – Všetko čo študent potrebuje
Utorok, 25. apríla 2017
Schulsystem in der Slowakei - in Deutschland
Dátum pridania:16.12.2009Oznámkuj:12345
Autor referátu:Crissyke
 
Jazyk:NemčinaPočet slov:561
Referát vhodný pre:GymnáziumPočet A4:2
Priemerná známka:2.97Rýchle čítanie:3m 20s
Pomalé čítanie:5m 0s
 

Im Leben der Menschheit ist wichtig die Bildung. Mit diesem Begriff trifft man schon in der Kindheit. Nicht nur für die Schule, sondern für das ganze Leben lernen wir. Heutzutage gibt es eine Menge von verschiedenen Schulen – private, staatliche, alternative oder Einheitsschule – diejenige den Kindern verschiedene Möglichkeiten anbieten können.
In Deutschland können die Kinder ab 3 Jahren einen Kindergarten besuchen.
Danach gehen sie mit 6 oder 7 Jahren auf eine Grundschule, die 4 Jahre dauert. Ihren Noten entsprechend gehen sie dann entweder auf das Gymnasium, die Realschule oder die Hauptschule. Eine Unterrichtsstunde dauert nur 45 Minuten und normalerweise findet der Unterricht nur morgens statt, es gibt natürlich auch Ausnahmen. Die Notenskala geht von 1 bis 6, wobei 1 die beste Note ist.
Das Gymnasium dauert 9 Jahre, davon sind die letzten beiden Jahre das "Abitur". Mit dem "Abitur" hat man dann die Möglichkeit eine Universität zu besuchen.
Die Realschule geht 6 Jahre lang, die man mit der "Mittlere Reife" abschließt. Hier hat man jetzt die Möglichkeit entweder eine Ausbildung zu machen, eine Berufsschule zu besuchen oder doch noch das "Abitur" zu machen.
Auf der Hauptschule verbringt man nur 5 Jahre, nach denen die meisten eine Lehre beginnen. Man hat aber auch die Möglichkeit weiterhin auf die Schule zu gehen.
Das slowakische Schulsystem beginnt mit dem Kindergarten. Früher, vor dem Kindergarten haben die Kleinkinder eine Möglichkeit, in eine Krippe zu gehen. Hier beschäftigen sich mit ihnen die Krankenschwester. Wenn die Kinder schon drei Jahre alt sind, dürfen in den Kindergarten gehen, und hier mit der Kindergärtnerin spielen, singen und den ganzen Tag zusammen verbringen. Hier gewöhnen sich an einen Kollektiv und wenn sie schon sechs Jahre alt sind gehen in die Schule. Die Kinder müssen psychisch reif auf das Schulleben sein. Die allgemeine Schulpflicht beginnt nach der Vollendung des sechsten Lebensjahres und dauert 10 Jahren. Eine Unterrichtsstunde dauert nur 45 Minuten und findet der Unterricht nur morgens statt. Die Notenskala geht von 1 bis 5.
Die Grundschule enthält 9 Klassen: Oben – und Unterstufen. In einer Schule werden schon verschiedene Lehrmethoden ausprobiert, zum Bs. Waldorf, Zsolnay, Tolnay,…
Waldorfschule handelt sich um eine private Schule, und ist in Deutschland sehr beliebt und verwendet. Die Schüler erhalten etwa 4 Wochen nur Unterricht in einem Fach, in der nächsten Woche einen anderen.
Nach der Grundschule dürfen die Schüler noch weiterstudieren. Sie können aus 3 Möglichkeiten wählen: Sie können entweder im Gymnasium, in einer Fachschule oder Mittelschule weiterlernen.
Das Gymnasium bereitet die Schüler auf eine Hochschule oder Universität vor. Die Mittelschule und Gymnasium enden mit Abitur. Die Fachschule endet mit Abschlussprüfungen. Hier kann man einen Beruf erlernen.
In der Slowakei sind verschiedene Hochschulen und Universitäten. Dazu gehören die Technische-, Phylosofische Uni, die Technische-, Pädagogische-, Naturwissenschaftliche-, Medizinische – und Kunstbildende Hochschule, usw. Das Studium dauert 4 bis 6 Jahre. Bei uns in der Hauptstadt ist die Komenský Universität mit verschiedenen Fakultäten am berühmtesten. Weitere Universitäten und Hochschulen gibt es noch in der Großstädten wie: Nitra, Košice, Prešov, Banská Bystrica und in unserem Nachbarland in Prag und Brno.
Die Frage ist immer: Welcher Weg zu umfassender und lebensnaher Bildung ist nun der beste? Die wichtigste ist, dass den Kindern und Eltern man sollte Raum für eigene Entscheidungen gelassen werden. „Ein Hut passt schließlich nicht für alle.“
 
Copyright © 1999-2016 News and Media Holding, a.s. - všetky práva vyhradené. Publikovanie alebo šírenie obsahu je zakázané bez predchádzajúceho súhlasu.