referaty.sk – Všetko čo študent potrebuje
Štvrtok, 24. apríla 2014

Pobox

ATLAS

Prihlásenie

@atlas.sk
Augustinus Lebenslauf
Dátum pridania:02.11.2002Oznámkuj:12345
Autor referátu:blogin
 
Jazyk:NemčinaPočet slov:743
Referát vhodný pre:Stredná odborná školaPočet A4:2.7
Priemerná známka:2.99Rýchle čítanie:4m 30s
Pomalé čítanie:6m 45s
 
- absolvierte in Karthago das Jurastudium, studierte auch Rhetorik
- unterrichtete auf einer Hochschule
- ging dann nach Mailand um auch dort zu unterrichten
- seine besorgte Mutter reiste ihm nach, überredete ihn zum Christentum - Augustinus trennte sich von seiner Freundin mit der er einen Sohn hatte
- ließ sich taufen, wurde zum Priester und später zum Bischof
Manichäismus ßSkeptizismus ßNeuplatoniker ßChristentum

Über ihn
- in seiner Jugend vom Manichäismus (rel. Strömung - strenge Teilung der Welt in Gut und Böse) fasziniert,
kurzzeitig widmet er sich dem Skeptizismus (Zweifel über das Denkprinzip, stellt die Möglichkeit einer Erkenntnis der
Wahrheit und Wirklichkeit in Frage), Anhänger der Neuplatoniker (z.B. das Böse ist die Abwesenheit Gottes),
später setzt er sich für das Christentum ein
- verfasste für ein Frauenkloster Regeln (aus denen sind die Regeln des heutigen Augustinerordens entstanden)
- seine Werke haben bis heute Geltung z.B. die Unterscheidung von kirchl. und weltl. Staat
- Ungläubige sollten ihm nach bestraft werden, oder zum Glaube gezwungen werden

Werke
"Bekenntnisse" (Confessiones), "Der Gottesstaat" (De civitate Dei), ...

Grundgedanken über:
die Seele - der € ist eigentlich Seele "...eine Seele, die einen sterblichen Körper in gebrauch hat..."
die Schöpfung und Zeitlichkeit - Schöpfung ist ein Willensakt Gottes , passierte auf einmal, mit ihr entstand auch die Zeit
- die Welt wird nicht ewig sein
- die Zeit ist nicht von unserem Bewußtsein zu trennen, sie ist das unmittelbare Jetzt
(Vergangenheit = Erinnerung, Zukunft = Erwartung)
den Gottesstaat - idealer Staat unter der Ordnung Gottes
- von den begnadeten €€ gebildet
- die Kirche sammelt die Berufenen und bereitet sie für den Gottesstaat vor
die Dreieinigkeitslehre - € nach dem Bild Gottes erschaffen:
die göttliche Substanz ist im Vater, Sohn und dem Hl.
 
   1  |  2  |  3    ďalejďalej
 
Zdroje: achiwagenknecht.de, www.augustinus.de, Kleine Philosophiegeschichte, Gerstenbergs 50 Klassiker Philosophen
Copyright © 2000-2014 centrumholdings.com - všetky práva vyhradené. Publikovanie alebo šírenie obsahu je zakázané bez predchádzajúceho súhlasu.