referaty.sk – Všetko čo študent potrebuje
Štvrtok, 27. júla 2017
Schule und Bildung
Dátum pridania:19.06.2009Oznámkuj:12345
Autor referátu:Palino14
 
Jazyk:NemčinaPočet slov:706
Referát vhodný pre:GymnáziumPočet A4:2.3
Priemerná známka:2.97Rýchle čítanie:3m 50s
Pomalé čítanie:5m 45s
 
Schule und Bildung

Der alte Spruch sagt: „ Schule, das Wesen des Lebens“. Ich bin derselben Meinung. Ohne Ausbildung kann man nicht vollwertig leben.

Mit der Ausbildung fangen schon die kleine Kinder an, wenn sie sprechen lernen. Wenn das Kind sechs Jahre erreichen, kann in die erste Klasse in der Grundschule beschreiten. In Deutschland ist es fűr die Kinder ein Feiertag. Wenn sie schon ersten mal in die Schule kommen, bekommen von den Eltern eine riesige Bonbonstűte fűr naschen, damit die Ilusionen zur Schule nicht verlieren sollen, und auch am zweiten Tag dort ankommen wollen Die Grundschule dauert normalerweise neun Jahre lang. Frűher dauerte nur acht Jahre, aber jetzt mussen die Kinder um einen Jahr mehr peinigen. Nach der Grundschule kann man entscheiden, welche Mittelschule dann besuchen will. Es gibt mehrere Mőglichkeiten. Man kann fűr ein Gymnasium, oder eine Fachmittelschule, oder eine Vereinigtemittelschule, oder eine Berufschule entscheiden. Die beste Ausbildung, oder die umfangreicheste Ausbildung bekommt man auf dem Gymnasium. Wenn man eine teschnische Richtung studieren will, dann die beste Wahl ist die Fachschule. Aber es hängt von jedem besonders ab.

Jede Mittelschule muss man mit dem Maturaprűfung oder Abitur beenden. Es gibt die Noten von eins bis fűnf, und in Deutschland bis sechs. Der Fűnfer bei uns und der Sechser im Deutschland bedeutet, nicht genűgend, und wenn man diese Note auf dem Zeugnis hat, man leider sitzen bleibt. Und es ist nicht sehr angenehm, wenn man muss das Schuljahr wiederholen... Die Mittelschule dauert am meisten vier Jahren, aber es gibt auch mehrere Schule, die fűnf Jahren dauert und zwar die Mittelschule mit dem Aufbau, und es sind am meisten die Berufschulen. Dann wenn man gut das Abitur schaft, dann kann schon eine Hochschule suchen. Es gibt viele mőgliche Universitäten oder Fachhochschulen von dennen kann man eine greifen oder wählen.

Die Unterrichtstunde dauert bei uns 45 Minuten, und das Unterricht fäangt um acht an. Zum Beispiel in ősterreich dauert eine Unterrichtstunde 50 Minuten. Die Pausen dauern bei uns 10 Minuten und die groβe Pause dauert 20 Minuten. In ősterreich dauern die Pausen nur 5 Minuten aber die groβe Pause dauert erst 35 Minuten, weil während der groβen Pause gehen die Schűler mitagessen. Ich finde es besse, um die kurzeren Pausen zu haben und dann eine längere. Es hat viele Vorteile.
Ein Schuljahr dauert zehn Monaten, fängt im September an und endet im Juni. Dann kommen die expekativste Ferien. Die dauern zwei Monaten von ersten Juli bis zum dritten September.

Es gibt viele Studenten, und am meisten derren, die am Internat wohnen, die nebenbei der Schule irgendwo arbeiten um ein Paar Geld zu verdienen. Man kann sehen in manchen Geschäften, dass bei der Kasse eine Studentin steht mit einer Markierung - der Brigateilnehmer. Ich finde es sehr toll, dass die Studenten nebenbei der Schule arbeiten, und die Eltern mussen nicht zu viel ihrer Kosten zahlen, nur die wichtigsten.
Die Schuler, die sehr gut lernen kőnnen auch Stipendium fűr guten Forgang bekommen, und auch ein Paar Geld dazu kriegen. Und wenn man sehr gut die Fremdsprachen kann, machen die Schulen die Austauschaufenthalte in fremden Länder um die Sprachkenntnissen der Schuler zu verbessern.
Was sehr wichtig fűr die Ausbildung ist, sind die beziehungen zwischen den Schúler und den Lehrer. Die Ausbildung hängt sehr oft davon ab, wie die Lehrer den Stoff erklären kőnnen, und welche Stellung zu den Schűler haben. Wenn ein Lehrer gute Noten nur fűr den schőnen Lächeln gibt, dann ist es schlecht. Der Schuler muss gerecht bewerten sein. Und auch schlecht ist, wenn der Lehrer sehr kameradschaftlich ist. Die Schuler es sehr oft missbrauchen.

Als ich in der ersten Klasse auf dem Gymnasium war, ich haβte Deutschunterricht, weil auf dem Grundschule wir eine schlechte und faule Lehrerin hatten. In Gymnasium musste ich Deutsch wieder lernen, aber wir haben eine nette und fleiβige Lehrerin gekriegt, die ich auch jetzt sehr lieb habe, und sie hat uns alles seht toll erklärt, und ich habe die Beziehung zum Deutch wieder gefunden. Und ich bin ihr sehr dankbar, dass sie mit uns sehr geduldig war und hat uns sehr viel gelernt.
 
Podobné referáty
Schule und BildungSOŠ2.9594433 slov
Schule und BildungSOŠ2.9641509 slov
Schule und BildungSOŠ2.9740503 slov
Copyright © 1999-2016 News and Media Holding, a.s. - všetky práva vyhradené. Publikovanie alebo šírenie obsahu je zakázané bez predchádzajúceho súhlasu.